September 10, 2013

1+1=STVJBS

Das »ehemalige Nachrichtenmagazin« (Fefe) scheiterte dieser Tage kläglich an einer Meldung über den Gödelschen Gottesbeweis. Leider war anscheinend der einzige Schüler-DUDEN der Redaktion gerade nicht zur Hand und es konnte in der Eile nicht erwähnt werden, dass Gödel bevorzugt am ontologischen Gottesbeweis knabberte -- welcher seinerseits schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Stattdessen werden wir mit der wichtigen Information versorgt, dass die Mathematiker, die das Theorem zu rekonstruieren versuchen, dafür ein MacBook verwendet haben. Aber hallo! Das soll ja im Übrigen ein ganz zauberhaftes Gerät sein! Ich habe darüber stets nur Lob in den höchsten Tönen gehört! Ei, wie fein, nachgerade perfektst!

Perfectissimus! Der beste alle möglichen Gottesbeweise.


Die »Stiftung Gottestest« benötigte für die Formel Gödels wohl anderthalb Seiten. Das geht nun aber wirklich größer, mächtiger! Schließlich gilt immer noch: »Wir sind Gott!«. Wir präsentieren den Gottesbeweis daher nun in der Form, in der wir ihn beim abendlichen Spaziergang an einer riesigen Mauer in (Resten von) Flammenschrift gesehen haben.


No comments: